Ist ihr Keller noch ganz dicht?Sanierung

11/07/2019

ÖNORM-Bestätigung für Abdichtung:

Auf was Sie bei der Planung und Umsetzung Ihres Kellers achten sollten, und warum ÖNORMEN hier eine kleinere Rolle spielen, als Sie vielleicht denken.

Kürzlich habe ich in einer Rohbaubescheinigung folgendes gelesen: Keller-Abdichtung laut ÖNORM ausgeführt! Nur dieser Satz, nicht mehr. Mein Kunde, den ich beim Hauskauf beraten durfte, hat mich aus diesem Grund gefragt, was diese schriftliche Aussage „wert sei“.

Die Frage wurde nicht ohne guten Grund gestellt. Warum? Weil es keine Keller-Abdichtung laut ÖNORM gibt!

Sehr wohl gibt es eine ÖNORM, die sich mit dem Themenbereich „Abdichtungsarbeiten“ beschäftigt. Die ÖNORM B 2209 Bauwerksabdichtungen-Werkvertragsnorm (aktuelle Ausgabe 2014.11.15) enthält Verfahrens- und Vertragsbestimmungen für die Ausführung von Abdichtungen erdberührter Bauteile, Feuchträume und Behälter mit Bitumen- und Kunststoffbahnen, Abdichtungsplanen sowie Flüssigabdichtungen. Sie gilt nicht für Dach- und Brückenabdichtungen.

Darin ist zu lesen, dass die ÖNORM zwischen 

  • Abdichtungen gegen Bodenfeuchtigkeit,
  • Abdichtungen gegen nicht drückendes Wasser,
  • Abdichtung gegen von außen drückendes Wasser und
  • Abdichtung gegen von innen drückendes Wasser unterscheidet. 

Man könnte diese Unterscheidung auch als Ausführungsqualität bezeichnen.

Daneben werden auch noch die Themenbereiche

  • Abdichtungen von Bewegungsfugen,
  • Anschlüsse, Abschlüsse und Übergänge, sowie
  • Hoch- und Tiefzüge behandelt.

Um also eine Bescheinigung über eine „Keller-Abdichtung laut ÖNORM“ ausstellen zu können, muss zumindest auch festgehalten sein, welche „Ausführungsqualität“ zur Ausführung gelangt ist. In weiterer Folge muss man sich die Situation vor Ort ansehen, ob diese „Ausführungsqualität“ für die vorgefundene Bodenbeschaffenheit tatsächlich ausreichend ist. Wenn man diese Frage mit ja beantworten kann, dann ist zu überprüfen, ob die laut ÖNORM definierten Mindestqualitäten in Bezug auf das Material eingehalten wurden. Wenn dieser Punkt auch eingehalten wurde, dann ist zu überprüfen, ob die Verarbeitung die Mindeststandards der ÖNORM erfüllt.

Auf Grund des Klimawandels bekommt das Thema Bauwerksabdichtung immer mehr Bedeutung. Eine unsachgemäße Abdichtung Ihres Kellers kann zu gravierenden Schäden führen und immense Spätfolgen nach sich ziehen. Aber gerade dieser Teil eines Bauwerks ist auch ein sehr kostenintensiver Punkt, weshalb Sie sich hier genau über Möglichkeiten und Ausführungen informieren sollten, um im Nachhinein keine „bösen Überraschungen“ zu erleben. Denn ist ein Keller einmal feucht, dann ist eine Sanierung nicht nur kostenintensiv, sondern auch nervenaufreibend. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, oder ein Problem mit Ihrem Objekt haben, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.